Schlagwort-Archive: Albert Schweitzer

Der beVegte Mann – im Interview

Kürzlich haben mich Katrin und Daniel von beVegt.de bei der Arbeit besucht und für ihre Podcast-Serie interviewt. Es war ein sehr nettes und angenehmes Gespräch, wofür ich den beiden an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich danken möchte!

Wer Interesse hat, kann sich das Interview seit heute auf dieser Seite (unter dem Einleitungstext) anhören.

PS: Sollte es auf meinem eigenen Blog noch nicht deutlich geworden sein, aber beim Hören des Interviews auffallen: Ja, ich habe durchaus ein Faible für Albert Schweitzers Ethik … 🙂

Leben? Am Anfang war das Staunen …

Antike Philosophen wie Platon und Aristoteles sahen den Anfang oder Ursprung aller Philosophie im Staunen begründet. Gemeint war mit diesem Staunen eine Verwunderung oder ein Sichwundern über Dinge, die allgemein für selbstverständlich gehalten werden. Spätere Philosophen wie René Descartes sahen den Anfang der Philosophie nicht im Staunen, sondern im Zweifeln begründet. Doch wie auch immer sich der Anfang der Philosophie – d. h. gerade auch des eigenen Philosophierens – begründen lässt:

Hat man einmal damit begonnen, Selbstverständlichkeiten zu überdenken, so steigt das Potential für ein erneutes Staunen (oder Zweifeln) unweigerlich. Dies wurde mir über meine Beschäftigung mit praktischen, auf das Leben bezogenen Denkern wie Tolstoi, Gandhi und vor allem Albert Schweitzer bewusst. Ihre Gedanken reflektierend erkannte ich, als wie selbstverständlich ich selbst bisher das Leben und meinen bis dato ausgelebten Umgang mit Leben betrachtet hatte – und darüber staunte ich nicht schlecht. Weiterlesen